Die Anna ist ca. 5,5ha groß und hat eine durchschnittliche Tiefe von ca. 7m.

 

Das Gewässer gehört der Firma Heidelberg und somit ist Unbefugten das Betreten strengstens untersagt. Uns obliegt das Hausrecht und daher führen wir regelmäßige Kontrollen durch.

 

 

 

 

Anna


Das Zementwerk Anna wurde 1904 gegründet und im Jahr 1956 vom Zementwerk Elsa, die bereits lange Jahre eine Beteiligung an Anna hielten, gekauft und später dann abgerissen. Der Steinbruch See entstand nach der Einstellung des Pumpenbetriebes Ende der 1950er Jahre innerhalb des alten Steinbruchgeländes. Heute kann man den Standort noch erahnen, denn kleinere Siloanlagen eines Abbruchunternehmens sowie der Name des Gewerbegebietes auf Beckumer Stadtgebiet zeugen von dieser Zementgeschichte. Das Zementwerk befand sich auf einem Grundstück westlich von Mark I und nördlich der für viele Zementwerke so wichtigen Köln-Mindener-Eisenbahn. Der Anna-See, der heute zum HeidelbergCement-Konzern gehört, befindet sich nördlich des Werkes am Rande des Gewerbegebietes.

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                 Hier der Steinbruch noch im Betrieb

☻ Rechtsklick für Fullscreen ☻

Du benötigst Flash 9.0.28 oder höher, sowie Javascript um dieses Element anzuzeigen